zurück zur Startseite "Innere Sonne" Hauptmenü
Seite zuletzt aktualisiert am 7.6.17

      Über mich      

 

Will mich mal kurz vorstellen - Gestatten: Jakob Deutinger (Jacky)

äähh...bitte mit der Maus übers Bild fahren (Rollover Bild)......so jetzt wißt ihr, mit wem ihr es zu tun habt (hi..)




So...Spaß beseite, jetzt wird's ernst...


Teil 1

Name: Jakob Deutinger (Jack oder Jacky)

Das "Licht" der Welt erblickte ich am 09.12.1960 (guter Jahrgang) um 03 Uhr 15...

                                           


...in St. Johann im Pongau,

und durfte im "Bilderbuchdorf" Maria Alm (Aberg) aufwachsen...

...dem wohl schönsten Ort im Pinzgau...hi...

Bauernherbst Maria Alm Highlightclip 2012 - (You Tube Video)

 



Teil 2

Figur: Kein Schwarzenegger, aber passt schon...
Größe: 172 cm    Gewicht: zwischen 60 und 62 kg (je nach Ärger mit den Frauen...hi...)

Bis zu meinem 32. Lebensjahr war ich am Hof meiner Eltern beschäftigt.

Habe dort meine Erfahrungen mit der Natur und den Tieren machen dürfen.

Im Winter war ich noch nebenbei bei den Maria Almer Bergbahnen
(Aberg-Hinterthal Bergbahnen AG - Region Hochkönig) - insgesammt 31 Wintersaisonen (letzte 09/10)
...als Liftwart (Liftboy) tätig.

1993 bin ich dann von zu Hause weg (von Mami und Daddy...hi... höchst Zeit)
war dann 7 Jahre ganzjährig bei den Bergbahnen - (Sommer bei Rodelbahn Biberg Saalfelden)
...

 

zurück zur Startseite "Innere Sonne" Hauptmenü
nach oben
eine Seite zurück, bitte im Browser oben links (Pfeil rückwärts)

 



Arbeit:
Ich arbeite seit 2010 im Einkaufcenter Interspar in Saalfelden (mitten im Paradies - na ja, die Läden sind voll)
in der Hausverwaltung als Arbeiter (unterschiedliche Tätigkeiten wie Leergutverwaltung, Lager, Sauberkeit u.a.m.)

Wohnort:
Seit 1993 wohne ich in Saalfelden (dem wohl zweitschönsten Ort im Pinzgau...hi...)
wo es mir sehr taugt (= wohlfühlen), in einer 50 m² Eigentumswohnung mit Blick auf das Steinerene Meer.


Bild - Saalfelden mit Ritzensee und Blickrichtung Weißbach/Lofer (Hochkranz) und Leoganger Steinberge

Bild aus eigener "Werkstatt" - "eingefangen" am 12. November 2014 um 09 Uhr




Meine Hobbys und Interessen:
Wandern, Berge, Tanzen, Humor,
Himmelsbeobachtungen, Mondscheinwanderungen, (Kräuter)-Wanderungen,
spirituelle Entwicklung, Meditation, Reiki, Yoga, das Meer und neuerding Linedance...
Sternzeichen: Schütze



 

Beziehungsstatus:
Ledig (...und noch zu Haben... nach einer 15 jährigen "Wochenendbeziehung")
PS. Liebe kann so schön sein, hat man diese Liebe zuerst in sich selber erschlossen!

fühlst du dich angesprochen, mich näher kennenlernen zu wollen,
dann melde dich doch für
einen Spaziergang (oder ähnliches) zB. am Ritzensee in Saalfelden.
SMS
bzw. Tel. 0664-4744822  E-Mail: innere-sonne@sbg.at

 




Lebensmotto:
Lebe dein Leben!...Sei du selbst!...(in Verbindung mit der Einheit der "Schöpfung")
Lebe dich selbst, l
iebe dich selbst...(und es wird dir leicht fallen, deinen "Nächsten" zu lieben)

Lebensmotto Nr. 2:
„Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen.“
(Sokrates)

Meine Lebensphilosophie:
Das Leben in der Materie bzw. im "persönlichen ICH" ist ein "Spielchen der Emotionen und Gefühle". Jeder hat sich eine "Rolle" ausgesucht,
in der er bestimmte Erfahrungen machen will...bis er genug hat und sich wieder voll und ganz dem "Licht"
in Allem bzw. der Quelle in uns zuwendet...

 


(auf dem Weg zum Birnbachloch - Leogang)



 

  Teil 3


Meine Heilungs und Ent-Wicklungsgeschichte:
(hab mich von einer jahrzehntelangen, zum Teil schweren Krankheit mehr oder weniger selbst geheilt - auf diese "Krankheit" wird hier aber nicht näher eingegangen)


Wollte schon immer mehr wissen. Besonders seit 1990. Das heißt, ich wollte dahinterblicken, was sich hinter der Oberfläche oder dem Materiellem (Physischem) abspielt.
Wollte mehr über "Das Leben" wissen. Das Wissen der Religionen oder ähnlichen Gruppen war mir bald zu wenig. Da fehlte noch des "Pudels Kern".
Die Suche im Außen genügte mir bald nicht mehr. Ich befand mich zu dieser Zeit in einem dauerhaften Stimmungstief (auch die Nacht der Seele genannt), und das über Jahre hinweg.

Da begann ich das Positive, "göttliche in Allem" zu suchen. Und kam in meiner unbefriedigten Suche auf den "Inneren Weg".
Das heißt, ich begann mich mit mir selbst bzw. mit meiner Seele (Psyche oder Bewußtsein) zu beschäftigen.
Und wie heißt es immer: "Wer suchet, der findet".

Die sogenannte "Wahrheit" oder auch der sogenannte "Himmel" konnte also nur in mir bzw. in meinem Bewußtsein zu finden sein.
Und "Bingo", damit hatte ich einen Volltreffer gelandet.

Bin in den letzten 23 Jahren mehrmals durch die "Hölle" gegangen und bin (zumindest im Endeffekt) daran am meisten gewachsen und habe mich spirituell weiterentwickelt.
Das war auf deutsch gesagt ein "Schulungs-" bzw. "Entwicklungsweg" - In Richtung "Einssein" mit der "Schöpfung".


Ich kann heute aus vollem "Herzen" sagen: Ich habe mein Ziel erreicht; Die innere Freiheit, (auch Himmel oder Paradies genannt -
trotz gelgentlicher "Stöhrfelder"...hi...die sich immer schneller wieder auflösen)
. Ich kann sagen: Ich habe begriffen, dass ich nicht nur Mensch bin...

Habe mein Bewußtsein mit viel Eigenliebe so "umgepolt", dass ich mich mit dem Leben gewißermassen "Eins-fühle".
Ich brauche mich also nicht mehr durch´s Leben "kämpfen". "Das Leben" arbeitet für mich bzw. wir arbeiten zusammen. Das gibt einen enormen Frieden.



Ich vor den *Drei Zinnen* in den Dolomiten (Italien) im Jahre 1996 - (da war ich noch jung und fesch , heute bin ich nur mehr noch.....)

 


zur Startseite "Innere Sonne" Hauptmenü
nach oben
eine Seite zurück, bitte im Browser oben links (Pfeil rückwärts)

 



   Teil 4


Meine Suche nach innerer Freiheit, das heißt, das Positive in Allem zu sehen, brachte mich 1990 auf folgenden Entwicklungsweg:

1. Stufe: Bücher von Dr. Joseph Murphy zB.
Die Macht Ihres Unterbewußtseins...

2. Stufe: Autogenes Training. Hier begann der Weg nach Innen bzw. des sich selbst "Bewußt Werdens"

3. Stufe: Meditation. Hier begann die Verbindung mit der Quelle (auch Gott genannt - oder Schöpfer)

4. Stufe: Durchwandern verschiedener religiöser bzw. esoterischen und spirituellen Gruppen (u.a. Universelles Leben und Bruno Gröning Freundeskreis).
             Dadurch eignete ich mir viel Wissen an, zb. "Die geistigen Gesetze" u.v.m., und machte meine ersten Erfahrungen auf dem "Inneren Weg".
             
5. Stufe: Vom vielen Wissen bzw. Vorstellungen ins "Hier und Jetzt". Das heißt:
             Vom vielen Denken in die Erfahrung des Beobachtens der Inneren Abläufe, praktisch wie mein (unser) inneres System funktioniert
              (Psyche, Seele, Gefühle, Empfindungen, Impulse... und alles was von alleine schon da ist...)
             
Von da an hörte ich auch schön langsam auf, ein "besserer Mensch" sein zu wollen,
              das heißt, das "wunder"volle" an mir zu sehen, ohne mich andauernd verstellen zu müssen.

6. Stufe: Die Achtsamkeit bzw. die Aufmerksamkeit nach Innen zu lenken und so erste Erfahrungen zu sammeln auf dem Gebiet
des Kommunizierens mit mir bzw. meinen Inneren "Mitarbeitern" (emotionale Gefühle, Empfindungen,
Impulse und anderen Wahrnehmungen - auch mit meinen Organen usw.)

Praktisch den Verstand schön langsam durch Übung beiseite zu lassen bzw. sich mit ihm auszusöhnen -
dann stellt er sich nämlich nicht mehr quer und fängt an ein wertvoller Diener zu sein.

Durch dieses "liebevolle" kommunizieren kam ich überraschenderweise zu einem bisher nie gekannten "Inneren Frieden".
Heute kann ich sagen: Ich habe meinen Wesenskern, der ganz einfach Liebe und Lebensfreude ist, erreicht.

Dazu muß ich noch anmerken: Unser Wesenskern ist meist durch negative, unseren Selbstwert erniedrigende Glaubenssätze bzw.
alles bewertende Gedanken, umwölkt. Diese habe ich nach und nach erkannt und liebevoll geheilt bzw. umgepolt
und dadurch von den oftmals unbemerkten Spannungen "erlöst".

Entscheidend um zu dieser "Inneren Sonne" zu gelangen, ist:
Kommunizieren
mit mir selbst bzw. den "Inneren Mitarbeiter", auch "Innere Kinder" genannt:
Angefangen hat dieses "kommunizieren" mit meinem Badezimmerspiegel bzw. das sprechen mit meinem Spiegelbild.
Anfangs habe ich zeitweise gedacht: Wo führt denn das hin. Jetzt fange ich wohl an zu "spinnen" (hihi).
Aber "Pfeifendeckel"...... Da entdeckte ich die verblüffende Wirkung der Eigenliebe (kann man durchwegs auch als die "Erlösung" bezeichnen).

Annmerkung:
Habe mich durch diese herausfordernde "Arbeit" an mir selbst - ohne direkt was verändern zu wollen -
(klingt paradox),
von einer ca. 20 Jahre langen "seelischen Dunkelheit" mit Tablettenabhängigkeit uam. geheilt bzw. bin geheilt worden.

Der Hauptaspekt einer solchen ganzheitlichen Heilung ist die unermüdliche Ausrichtung auf die "göttliche, urteilsfreie Quelle", dem Ursprung allen Lebens (auch Gott genannt).
Ich merke diese Quelle auch in mir als eine Art "Innere Sonne" in der Nähe des Solarplexus (Sonnengeflecht).
Diese "Innere Sonne" fühlt sich wie ein "wärmendes Strahlen" an, das früher oder später alles "Negative" auflöst bzw. "er"löst.

Mein Motto: Von der Vorstellung (Esoterik usw.) in die Wirklichkeit des Erlebens und "Er"fühlens.

Gebe meinen Erfahrungs bzw. Heilungsweg auch gerne weiter...habe über 5 Jahre bei Dr. Utz Reichel (Psychiatrie)
in Salzburg mit seiner Methode:
(die Achtsamkeit nach Innen zu lenken und zu entdecken, was von alleine schon da ist...bzw. mit Gefühlen und Emotionen zu kommunizieren)

...statt Kontrollieren und Verändern wollen, gelernt und gearbeitet.

Ausbildungen auf meinem "spirituellen" Weg - oder Inneren Weg der Selbstheilung:
2006: Reiki Grad 1 Selbstheilung durch Hände-auflegen
2014: Universelle Lichtarbeit Stufe 1 Selbstheilung (Heilströmen durch Händeauflegen)
bei www.voglreiter.de - Naturheilpraxis Reichenhall/Deutschland
2014: Seminar mit Zertifikat: Die Entdeckung des feinstofflichen Körpers vom 21. bis 23. November
im Badhaus Leogang mit Dr. Ewald Töth www.quantenmed.at www.bewusst-gesund-sein.at www.licht-quanten.com www.lichtquellalm.at
7.12.2014: Universelle Lichtarbeit Stufe 2 Mentalheilung (Auflösung von Programmierungen (Muster) aus der Vergangenheit und Fernheilung)

 

Besonderer Dank gilt auch der "Quelle" (unser aller Ursprung) und meinen "feinstofflichen" Helfern, mit denen ich seitdem im Herzen zusammenarbeite,
für diese Entwicklung und Heilung bzw. Transformation...

 




mein 1. Video auf You Tube
- bin sehr stolz...

*
Mit diesem Lied senden wir ein Licht um die Erde...
mit "wunder"vollen" eigenen Naturaufnahmen...wünsche euch viele "be"rührende Momente...

"Forever Light (the garden) - Das Herz des Universums"
https://youtu.be/ZR6KU2YS5J8


Infos über diesen Song und den Produzenten, Franz Lehnert, einem mir bekannten "Hobbymusiker und
Trudy Kreuzer (Gemälde Das Herz des Universums")
hier klicken


Weitere Videos von mir sehen? bitte hier klicken ...viel Spaß

oder auf You Tube einfach Jakob Deutinger ins Suchfeld eingeben.

 


der Weg in den "Himmel" ... äh besser gesagt "in unser Herz"




Ich bin auch auf Facebook zu finden.
Hier poste ich fast jeden Tag wunderschöne Naturfotos, ganzheitliche Gesundheitstipps uam.
(einfach Anfragen stellen unter: Jakob Deutinger (der mit dem Heiligenschein) ... i gfrei mi)

Hab weiters auf Facebook auch noch eine eigene, geschlossene Gruppe:

"Neues Bewusstsein - Wege aus dem Rad der Wiedergeburt"
www.facebook.com





Zitate die mich momentan sehr berühren:

Der Himmel kommt niemals dem zugute, der selbst nichts tut...
(Sophokles)

Dämmert es wirklich noch nicht in eurem Inneren, das ihr doch nicht nur Menschen seid
(Liobani - ein Engelwesen aus der lichtvollen geistigen Welt - Universelles Leben)

 



E-Mail: innere-sonne@sbg.at

 

zur Startseite "Innere Sonne" Hauptmenü
nach oben
eine Seite zurück, bitte im Browser oben links (Pfeil rückwärts)

 


 Besucherzaehler
echte Besucher seit 20.5.15
(1 Besucher zählt nur einmal pro Aufruf)